Auch in diesem Herbst haben wir erlebt, wie viel Freude es macht, sich für "Weihnachten im Schuhkarton" zu engagieren. In diesem Jahr haben wieder zwei Konfirmanden im Rahmen des Gemeindepraktikums die Aktion kennengelernt. In diesem Jahr waren Jana und Marlon das Konfirmanden-TEam, das mich unterstützt hat. Danke, ihr beiden, für euren Einsatz, es hat Spaß gemacht mit euch!

Kinder freuen sich über die Geschenke.

Ich staune immer wieder, wie viele Menschen sich in Rahden für diese Aktion einsetzen. Es gibt so viele tolle Ideen, nach der Beschreibung in den Flyern die Päckchen mit Geschenken und Liebe zu füllen.
Die Schuhkartons aus ganz Deutschland werfden auch in diesem Jahr wieder über die Organisation "Geschenke der Hoffnung" in die Empfängerländer transportiert. Hier werden sie von Kirchen unterschiedlicher Konfessionen und sozialen Einrichtungen kurz vor Weihnachten verteilt. Man kanns ich nur schwer vorstellen, unter welchen ärmlichen katastrophalen Bedingungen manche Kinder in den Empfängerländern leben müssen und welche Freude ihnen so ein Geschenk bereitet. Das Engagement jedes Einzelnen ist auch diesmal wieder ein großartiger Ausdruck der Nächstenliebe und für die Kinder unschätzbar wertvoll. So dürfen auch sie ein Stück Weihnachtsfreude erleben.
Weitere Infos über die weltweite Aktion erhalten Sie laufend bei www.geschenke-der-hoffnung.org