Sie sind hier: Herzlich willkommen! » Aktuelles

Neues Presbyterium 2020 im Amt

Das neue Presbyterium unserer Gemeinde hat am 5. April seinen Dienst aufgenommen, und darüber sind wir sehr froh. Denn der Übergang vom alten zum neuen Presbyterium ist diesmal von der Gemeinde fast unbemerkt vollzogen worden. Eigentlich hatten wir für den 22. März einen großen Festgottesdienst in der St. Johannis-Kirche geplant, in dem wir das neue Presbyterium in sein Amt eingeführt und die neuen Mitglieder unseres Leitungsgremiums der Gemeinde vorgestellt hätten. Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus war für die nun ausscheidenden Presbyterinnen und Presbyter eine gemeinsamer Dank geplant. Und ein gemeinsames Mittagessen war auch vorbereitet. Doch all das musste wegen der Coronakrise abgesagt werden.

Deshalb sind wir froh, dass wir unser neues Presbyterium am 5. April seinen Dienst aufgenommen hat. Auch die konstituierende Sitzung hat inzwischen stattgefunden, online natürlich. Wir freuen uns, Cornelia Moormann, Ulf Kemper und Louisa Wehebrink in unserem Leitungsteam begrüßen zu können. Ausgeschieden sind dagegen Wilfried Schmidt, Regina Tacke, Meike Griepenstroh, Friederike Michl und Volker Wegehöft. Wir danken den Ausgeschiedenen für ihren Dienst und dafür, dass sie teilweise über viele Jahre den Weg unserer Gemeinde verantwortungsvoll, engagiert und mit viel Liebe zur Sache begleitet haben. Und wir freuen uns auf die neuen Impulse und Ideen, die nun durch "frische Kräfte" in unserem Leitungsteam wirken können. Im Folgenden stellen sich unsere "Neuen" noch im einzelnen vor:

Name: Ulf Kemper
Alter: 51 Jahre
Beruf: Nach einem Studium der Elektrotechnik war ich etwa 25 Jahre als Software-Entwickler in verschiedenen Firmen tätig, verbunden auch mit längeren Auslandsaufenthalten. Seit 2017 arbeite ich hauptberuflich als Landwirt auf dem elterlichen Hof in Varl und betreibe zusammen mit einem anderen Landwirt eine Biogasanlage.
Familie: verheiratet, zwei Kinder, 11 und 14 Jahre alt.
Wichtig am Presbyteramt: Ich weiß noch nicht genau, was mich erwartet, aber ich bin neugierig und gespannt darauf, die zukünftige Gemeinde-Entwicklung mit zu gestalten.
Warum möchte ich mitarbeiten: Ich finde es wichtig, sich zu engagieren und selbst an Verbesserungen mitzuarbeiten. Schwerpunkte: Da bin ich ganz offen. Aber vermutlich wird des nicht die Kirchenmusik sein...
Ein Gottesdienst ist für mich schön, wenn: Zunächst einmal sollte der Gottesdienst gut besucht sein, auch und ganz besonders von jüngeren Leuten. Inhaltlich finde ich es gut, wenn die Predigt auf aktuelle Themen aus Politik, sowohl lokal als auch überregional, Bezug nimmt.

Mein Name ist Cornelia Moormann. Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Gerne möchte ich als Presbyterin in Wehe die Zusammenarbeit zwischen den Gemeindegliedern und Pastoren unterstützen. Ich möchte Ideen und Anregungen aufnehmen und versuchen, sie zu verwirklichen.

Ich möchte dazu beitragen, dass das Miteinander gestärkt wird: ein Miteinander zwischen den Generationen und Nationen, zwischen Starken und Schwachen, denn wir sind ALLE Kinder Gottes. Ich habe Lust auf Kirche, wenn ich zur Ruhe kommen und Zeit nur für mich haben möchte.

Ein Gottesdienst ist für mich schön, wenn die Predigt mich so erreicht, dass ich für die kommende Zeit etwas Gutes mit auf meinen Weg nehmen kann.

Meine Name ist Louisa-Maria Wehebrink, ich bin 28 Jahre alt, ledig und arbeite als Lehrerin an der Förderschule für Lernen und Geistige Entwicklung. Ich wohne in Tonnenheide.

Am Presbyteramt ist mir die Mitarbeit in den Ausschüssen wichtig. Ich möchte an Veränderungen in der Gemeinde mitwirken und mich auf vielen Ebenen einbringen. Meine Schwerpunkte setze ich in der Kinder- und Jugendarbeit.

Beruflich wie auch privat ist es mir wichtig, mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu treten und deren Belange auch für die Arbeit in der Gemeinde ernst zu nehmen. Ich bin der festen Überzeugung, dass es sinnvoll ist, auf Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen zu setzen, um Gemeinde attraktiver für diese Zielgruppe zu machen. Ich habe Lust auf Kirche, wenn ich mich aktiv einbringen kann.

Ein Gottesdienst ist für mich schön, wenn er mich zum Nachdenken anregt und Raum für Gemeinschaft gibt.

31.05.2020: 10:00 Open-Air-Gottesdienst

Kirchplatz St. Johannis-Kirche

07.06.2020: 10:00 Diamantene Konfirmation

abgesagt

16.06.2020: Begrüßungsabend für neue Konfis

18 Uhr St. Johannis Kirche (Mitte) und Paul-Gerhardt-Haus (West) sowie 19.30 Uhr Christuskirche (Ost)

23.06.2020: 19:30 Bibellesegruppe

zur Zeit online