Gottesdienst zum Reformationsfest

Der traditionelle Reformationsgottesdienst in der Kirchengemeinde Rahden beginnt am Mittwoch, den 31. Oktober, um 20 Uhr in der St. Johannis-Kirche in Rahden. Für die Predigt konnte der Leiter des Amtes für missionarische Dieste der Evangelischen Kirche von Westfalen, Pfarrer Ingo Neserke, aus Dortmund gewonnen werden. Pfarrer Neserke ist seit 2017 Leiter dieses Amtes unserer Landeskirche und war zuvor 11 Jahre Superintendent des Ev. Kirchenkreises Hattingen-Witten und dort auch für die musikalische Arbeit der Creativen Kirche zuständig.


Ingo Neserske

In seiner Predigt zum Thema „Segen“ wird sich Pfarrer Neserke anhand des biblischen Textes aus dem 4. Buch Mose, dem „Aaronischen Segen“, mit dem Verständnis und der Bedeutung des Segens in unserem Gottesdienst beschäftigen. Der „Aaronitische Segen“ ist ein zentraler Text der Reformation, denn Martin Luther hat ihn als Erster in der Deutschen Messe in den Gottesdienst eingefügt und ihm dadurch eine große Bedeutung zugesprochen. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von Kantor Thomas Quellmalz und dem Posaunenchor Rahden.


Ab 18.30 Uhr sind die Gottesdienstbesucher herzlich eingeladen zu einem gemeinsamen Abendessen im Gemeindehaus neben der Kirche. Das Abendessen wird in der Form eines Mitbringbuffets gestaltet. Zum gemeinsamen Essen sollte jeder etwas mitbringen, z.B. Salat, Brot, Käse etc. Für kalte und warme Getränke wird von Seiten der Gemeinde gesorgt.


Das Reformationsfest am 31. Oktober ist seit diesem Jahr ein gesetzlicher Feiertag in zahlreichen Bundesländern, jedoch nicht in NRW, daher wird der Gottesdienst als Abendgottesdienst gefeiert.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken