Sie sind hier: Herzlich willkommen! » Aktuelles

Aus tiefestem Herzen: "Danke!"

Text: Rahdener Zeitung, 7.9.2021, Fotos und Text: Anja Schubert

Sie waren etwa 35 Jahre für die Mitglieder ihrer Gemeinden da, in guten wie in schlechten Stunden, teilten Freud und versuchten Leid zu lindern, haben vieles mit ihren Gemeinden entwickelt und waren fester Bestandteil ihrer Dorfgemeinschaften. Am 5. September wurde das Pfarrerehepaar Rainer Rohrbeck und Micaela Strunk-Rohrbeck mit einem feierlichen Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. So richtig glauben konnte es bis zuletzt eigentlich keiner, dass in der Kirchengemeinde Rahden für die Bezirke Tonnenheide/Schmalge und Wehe ein neues Kapitel Pfarrgeschichte beginnen würde. Mit der Verabschiedung der beiden Seelsorger und der Entpflichtung aus ihren Ämtern durch Superintendent Dr. Uwe Gryczan wurde jedoch tatsächlich dieser Schlussstrich gezogen, ein neues Buch Gemeindegeschichte geöffnet. Viele Gläubige, Verbundene und Weggefährten sowie Vertreter von Vereinen und Institutionen ließen es sich nicht nehmen, am letzten Gottesdienst, den das Ehepaar gemeinsam in der St. Johannis-Kirche in Rahden gestaltete, teilzunehmen und ihnen viele gute Wünsche mit auf den Weg zu geben.

Ein letztes Mal zogen die Rohrbecks mit Presbyterium, Pfarrkollegen und Superintendent Uwe Gryczan in das Gotteshaus ein und gestalteten den Gottesdienst bis zur Entpflichtungszeremonie. „Wir haben viele Menschen kennengelernt, die sich mit Talenten und Stärken in die Gemeinde eingebracht haben“, resümierten die beiden Seelsorger in ihrer letzten Predigt. „Doch eine Gemeinde mit Leben erfüllen und weiterentwickeln, sich kümmern und helfen, das kann man nur zusammen schaffen, denn jeder hat unterschiedliche Stärken, die sich zu einem Ganzen zusammensetzen“, betonte Rainer Rohrbeck.

„Wir haben bei Euch über die Jahrzehnte viel Engagement und auch die Früchte Eures Wirkens gesehen, doch vieles, insbesondere die Seelsorge, geschieht nicht vor Augen, sondern im Verborgenen“, machte der Superintendent in seinen die Entpflichtung einleitenden Worten deutlich und warf einen sehr persönlichen Blick auf das breitgefächerte Wirken des Pfarrerehepaares (diese Zeitung berichtete). „Jetzt sind Sie frei von Ihren dienstlichen Pflichten, doch die Berufung, zu taufen, predigen und die Feier des Heiligen Abendmahls zu leiten, wann immer es gefordert ist, bleibt“, entließ Gryczan das Ehepaar in den neuen Lebensabschnitt. Die Gestaltung des restlichen Gottesdienstes übernahmen sodann auch gleich die drei verbliebenen Seelsorger Gisela Kortenbruck, Wirwe Grau-Wahle und Udo Schulte.

Der Posaunenchor unter Leitung von Thomas Quellmalz, unterstützt von den langjährigen Weggefährten Uwe Kolbus und Christoph Heuer, durfte bei der musikalischen Gestaltung des Festgottesdienstes ebenso wenig fehlen wie der Chor WeTo unter Leitung von Mechthild Bräkling. Denn das scheidende Pfarrehepaar war und ist nicht nur selbst Mitglied des Chores. Rainer Rohrbeck hat den WeTo-Chor (WeTo steht für Wehe-Tonnenheide) seiner Zeit mitbegründet, Ehefrau Micaela schreibt selbst gern eigene Liedtexte auf bestehende Kirchenmelodien.

Schon vor einigen Wochen hatten Rohrbecks signalisiert, dass der Ruhestand alles andere als ruhig werde. Enkelkinder und der Umzug ins neue Heim ein paar Kilometer weiter Richtung Diepenau würden schon dafür sorgen. „Ihr habt jetzt ausgiebig Zeit und Ruhe für zu kurz Gekommenes. Entdeckt die Langsamkeit“, gab Kortenbruck den scheidenden Gemeindepfarrern mit auf den Weg.

Im Anschluss an die Festveranstaltung im Gotteshaus konnte das Ehepaar Rohrbeck auf dem Kirchplatz vor dem Gemeindehaus zahlreiche weitere gute Wünsche für die Zukunft entgegen nehmen und das tun, was ihnen besonders am Herzen lag: sich in persönlichen Gesprächen von den Gemeindemitgliedern verabschieden. Pfarrerin Gisela Kortenbruck freute sich als Vorsitzende des Rahdener Presbyteriums, dass man mit Lena Heucher-Baßfeld und Klaus-Hermann Heucher ebenfalls ein Pfarrehepaar gefunden habe, das die beiden Gemeinden ab Anfang Oktober betreut. Die Nachfolger werden in einem Gottesdienst am 10. Oktober von Superintendent Uwe Gryczan offiziell in ihr Amt eingeführt.

28.09.2021: Spruch des Tages

Unsere nächsten Gottesdienste, ab ca. 15 Uhr als Video abrufbar:

  • 3. Oktober, St. Johannis-Kirche, Konfirmation (Bezirk Mitte) mit Pfarrer Schulte

  • 10. Oktober, St. Johannis-Kirche, Einführung des Ehepaares Heucher

  • 17. Oktober, St. Johannis-Kirche, Familiengottesdienst zur Kinderbibelwoche

Terminkalender

03.10.2021: Erntedankfest

03.10.2021: 10:00 Konfirmation Bezirk Mitte (Schulte)

St. Johannis-Kirche

10.10.2021: 10:00 Einführung des Pfarr-Ehepaars Heucher

St. Johannis-Kirche

11.10.2021: 09:00 - 12:00 Start Kinderbibelwoche "Jeremia"

St. Johannis-Kirche und Gemeindehaus

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.