Sie sind hier: Herzlich willkommen! » Wissenswertes » St. Johannis-Kirche: Taufstein von 1414

St. Johannis-Kirche: Taufstein von 1414

Nachforschungen, die bisher über den alten Rahdener Taufstein in der westlichen Turm-Ecke erstellt wurden, nennen 1414 als Zeitpunkt seiner Erstellung aufgrund des Namens Hoverbeke', der im oberen Rand auftauchen soll und der um 1414 Pfarrer in Rahden war. Der Taufstein hat also in diesem Jahr 2014 sein 600-jähriges Jubiläum! In ihm wurde an unterschiedlichen Positionen in Kirche und Turm getauft, bis er 1709 durch das barocke hölzerne Taufbecken ersetzt wurde.

Anders als in anderen Kirchengemeinden blieb der alte Stein immer in der Kirche. In Wallenhorst bei Spenge z.B. diente ein ähnlicher Stein zwischenzeitlich einem Bauern als Pferdetränke, bis er im 20. Jahrhundert wieder entdeckt und in die Kirche zurück gebracht werden konnte. Andere Taufsteine sind vollkommen verschwunden. Der Rahdener Taufstein ist aus einem Sandstein gehauen, dessen Herkunft wir noch nicht kennen. Auch seine Inschriften sind nur schwer lesbar. Dass der in Rahden erhaltene Taufstein mit seiner detailreichen Ausführung in unserer ostwestfälischen Region eine Ausnahmestellung einnimmt, versichert der Kunsthistoriker Dr. Ulrich Althöfer vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen. Dr. Althöfer übernimmt anlässlich dieser - in der Literatur genannten - Jahreszahl 1414 die Untersuchung des Steins und seiner Inschriften. Beteiligt werden Fachleute der Universität Bonn, des Archivs der EKvW und der LWL in Münster.

Über die Geschichte des Taufsteins und die Ergebnisse der Forschung wird Dr. Althöfer im März 2015 berichten. Den genauen Termin wird die Kirchengemeinde in der Presse bekannt geben. Wir sind schon jetzt gespannt, und seien Sie schon jetzt herzlich dazu eingeladen!

04.07.2020: Spruch des Tages

Terminkalender

05.07.2020: Sommerkirche: "Geheiligt werde dein Name."

Wer oder was mir heilig ist (Pfarrerin Grau-Wahle)

Mehr erfahren

12.07.2020: Sommerkirche: "Dein Reich komme."

Sehnsucht nach einer anderen Welt (Pfarrerin Kortenbruck)

Mehr erfahren

19.07.2020: Sommerkirche: "Deine Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden."

Verantwortung und Schicksalsergebenheit (Pfarrer Dr. Mettenbrink)

Mehr erfahren

26.07.2020: Sommerkirche: "Unser tägliches Brot gib uns heute."

Wie aus Beten Handeln wird (Pfarrer Rohrbeck)

Mehr erfahren

02.08.2020: Sommerkirche: "Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern."

Das Ende der Verdrängung (Pfarrer Schulte)

Mehr erfahren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.